WIE MAN AN SPIELAUTOMATEN GEWINNT

Spielautomaten sind Spiele mit Quoten, die auf Mathematik basieren, genau wie alle anderen Casino-Spiele. Aber nur wenige Spieler verstehen, wie diese Quoten funktionieren und ob sie etwas tun können, um ihre Quoten zu verbessern.

WIE DAS HAUS SEINEN VORTEIL BEI SPIELAUTOMATEN ERHÄLT

Casino-Spiele bringen Geld für das Haus, indem sie weniger als die tatsächlichen Gewinnchancen der Wette bezahlen. Bei Tischspielen kann das relativ einfach sein. Beim Doppel-Null-Roulette, z. B. mit den Zahlen 1 bis 36 plus 0 und 00, beträgt die wahre Roulette-Quote gegen eine bestimmte Zahl 37:1, aber das Haus zahlt Einzahlsiegern nur 35:1.

WIE VIELE MÖGLICHE ERGEBNISSE?

Die Quoten der Spielautomaten funktionieren ähnlich wie beim Roulette, nur dass es an den Spielautomaten viel mehr Möglichkeiten gibt. Es gibt Tausende und manchmal Millionen von Walzenkombinationen. Es gibt auch ein offenes Feld für Spieldesigner, um festzulegen, wie viel jede Gewinnkombination ausbezahlt wird. Die Anzahl der Gewinnkombinationen und die Auszahlungen pro Gewinner arbeiten zusammen, um die Gewinnchancen eines Spiels zu bestimmen.

Die schiere Anzahl der Möglichkeiten macht die Mathematik, die bei den Gewinnchancen von Spielautomaten zum Tragen kommt, komplizierter als bei Tischspielen.

  1. Bei den frühen Drei-Walzen-Spielautomaten mit 10 Symbolen pro Walze gab es 1.000 mögliche Kombinationen (10 x 10 x 10).
  2. Wenn Leerzeichen zwischen den Linien als Stopps verwendet werden, erhöht sich die Anzahl der Kombinationen auf 20x20x20 oder 8.000.
  3. Bei größeren Walzen mit 20 Symbolen und 20 Leerzeichen erhöht sich die Anzahl der Kombinationen auf 40x40x40 oder 64.000.

Durch die Umstellung auf virtuelle Walzen konnten die Programmierer dafür sorgen, dass sich die Walzen so verhalten, als ob sie eine beliebige Anzahl von Haltestellen hätten. Bei 100 Stopps auf jeder von drei Walzen gibt es 1 Million Kombinationen. Der Drei-Walzen-Spielautomat mit Megaböcken, der den Weltrekordjackpot von mehr als 39 Millionen Dollar ausbezahlt hat, verfügt über etwa 50 Millionen Kombinationen. Die meisten modernen Videospielautomaten haben fünf Videorollen, die so lang sein können, wie der Spielmacher sie benötigt. Bei 100 Symbolen auf jeder der fünf Rollen gibt es 10 Milliarden Kombinationen.


EIN VEREINFACHTER STECKPLATZ

Um zu sehen, wie Slots weniger als die wahren Quoten bezahlen, um dem Haus einen Vorteil zu verschaffen, lassen Sie uns ein Beispiel aufstellen, das so stromlinienförmig ist, wie die Slot-Quoten sein können, ein Spiel der Art, wie es in den ersten Jahrzehnten nach der Erfindung der Drei-Walzen-Spielautomatik durch Charles Fey im Jahr 1895 verwendet wurde. Ein hypothetisches Drei-Walzen-Spielautomat mit einer 7, zwei Balken, drei Kirschen und vier Wassermelonen pro Walze hätte 1.000 mögliche Kombinationen und würde Spielern mit dieser Auszahlungstabelle 83,2 Prozent einbringen.


IN UNSEREM BEISPIELSPIEL:

  • Jede der drei Walzen hat 10 Symbole. Jede Walze hat eine 7 – das ist das oberste Jackpot-Symbol.
  • Jede Walze hat außerdem zwei Balken, drei Kirschen und vier Wassermelonen.
  • Es gibt 1.000 mögliche Dreiwalzenkombinationen – 10 Symbole mal 10 Symbole mal 10 Symbole.
  • Nur eine Kombination – oder 1 x 1 x 1 – besteht aus drei 7en.
  • Acht Kombinationen bestehen aus drei Balken, 27 aus drei Kirschen und 64 aus drei Wassermelonen.
  • 900 der 1.000 Kombinationen mischen verschiedene Symbole.

Wenn das Spiel mit einer echten Quote ausgezahlt wird, dann werden die Auszahlungen so eingerichtet, dass jede 1.000 gesetzte Münze 1.000 Münzen in Auszahlungen bringt. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, wäre eine Auszahlung von 170 Münzen auf drei 7er, 30 auf drei Stäbe, 10 auf drei Kirschen und 5 auf drei Wassermelonen. Aber das Kasino muss einen Vorteil haben, sonst könnte es die Rechnungen nicht bezahlen und das Spiel nicht anbieten. Stattdessen zahlt es also 160 auf drei 7en, 25 auf drei Stäbe, 8 auf drei Kirschen und 4 auf drei Wassermelonen. Multipliziert mit der Häufigkeit der Gewinne ergeben diese Auszahlungen insgesamt 832 Münzen. Da der Automat weniger als die tatsächlichen Gewinnchancen des Spiels ausbezahlt, hat er einen Rückzahlungsprozentsatz von 83,2 Prozent oder etwas weniger als bei den heutigen 1-Cent-Spielen.


SCHLAGZEITEN HEUTE

Die Quoten moderner Spielautomaten oder Online-Spielautomaten funktionieren im Großen und Ganzen auf die gleiche Weise, außer dass die Mathematik aus mehreren Gründen komplexer ist:

  1. Zufallszahlengeneratoren arbeiten aus viel größeren Zahlenmengen, was zu exponentiell größeren Möglichkeiten führt.
  2. Es werden tatsächlich viel mehr als vier Walzen-Symbole verwendet.
  3. Die meisten modernen Slots haben mehr Gewinnlinien als die eine Linie im obigen Beispielslot.
  4. Spielprogrammierer müssen die Auswirkungen von Bonusereignissen berücksichtigen.

SLOT-BEISPIELE UND ERKLÄRUNGEN

Im klassischen WMS-Gaming-Videospielautomaten Super Jackpot Party gibt es acht Walzen-Symbole, die Gewinnkombinationen bilden, sowie die Krachmacher- und Party-Typ-Symbole, die ein Bonusereignis auslösen. Allen Symbolen müssen Zufallszahlensätze und den Auszahlungswerten für Drei-, Vier- und Fünfling-Gewinner zugewiesen werden. Das macht die Berechnungen viel komplexer als in unserem obigen Spielbeispiel.

Auch die Anzahl der Gewinnlinien erschwert die Mathematik. Selbst wenn sich auf jeder Walze nur ein Jackpot-Symbol befindet, bedeutet ein Spiel mit 30 Gewinnlinien, dass es 30 Chancen gibt, diese Symbole in einer Gewinnkombination aufzustellen, anstatt nur eine. Es gilt also für jede mögliche Kombination – Programmierer müssen jede Kombination 30 Mal berücksichtigen.
Was Bonusereignisse anbelangt, so haben fast alle modernen Spielautomaten Ereignisse, bei denen das reguläre Spiel unterbrochen wird und Sie ohne weitere Einsätze eine Drehung des Bonusrads, ein Pick’em-Ereignis, Freirunden oder ein anderes Extra erhalten. Auszahlungen aus Bonusereignissen müssen in die Berechnung der Gesamtrendite des Spiels einbezogen werden.


VON AUßEN NACH INNEN

Wir können nicht sehen, welche Zufallszahlen generiert werden, und es sind diese Zahlen, die wirklich bestimmen, ob wir gewinnen. Tatsächlich gibt es eine Liste von Dingen, die wir sehen können und die wir nicht sehen können und die für unsere Gewinnchancen wichtig sind.

  1. Wir können die Chancen des Spiels nicht sehen.
  2. Wir können nicht sagen, ob eine Maschine höher bezahlt wird als eine andere.
  3. Wir können die Auszahlungstabelle eines Automaten sehen, und das gibt uns einen Hinweis auf die Volatilität.
  4. Wir können sehen, welche Arten von Boni angeboten werden, und auch das ist ein Hinweis auf die Volatilität.

Kasinos geben keine Rückzahlungsprozentsätze für einzelne Spiele aus, und es gibt keine Möglichkeit für einen Spieler, die Gewinnchancen zu berechnen, da alle Zufallszahlendetails als proprietär betrachtet und nicht offengelegt werden. Selbst bei verschiedenen Maschinen mit dem gleichen Spiel wissen wir nicht, ob die Rückzahlungen gleich sind. Die Spielhersteller stellen den Kasinobetreibern mehrere Versionen desselben Spiels zur Verfügung, und jede Version hat ihren eigenen Rückzahlungsprozentsatz. Zwei Maschinen können identisch aussehen, aber unterschiedliche Rückzahlungsprozentsätze haben.

Allerdings gibt eine Maschine mit einem großen Top-Jackpot bei kleineren Gewinnen weniger zurück als ein Spiel mit einem kleineren Top-Preis, und das bedeutet, dass die großen Jackpot-Spiele in der Regel volatiler sind. Das ist nicht immer der Fall – der große Jackpot kann selten genug sein, dass das Spiel immer noch einen normalen Prozentsatz niedrigerer Auszahlungen hat, aber er ist ein Ausgangspunkt.

Darüber hinaus sind Spiele mit Freispielbonussen volatiler als Spiele mit Pick’em-Bonussen. Die Volatilität spielt eine wichtige Rolle bei der Auswahl dessen, was Sie von einem Spiel erwarten. Sind Sie der Typ Spieler, der die Chancen auf einen wirklich großen Gewinn maximieren will und bereit ist, zu akzeptieren, dass schnelle, bankrollfressende Verluste Teil des Spiels sind? Dann wollen Sie ein Spiel mit hoher Volatilität.

Hätten Sie lieber ein Spiel, bei dem Sie häufig kleine Gewinne erzielen und Ihre Spielzeit verlängern, das aber selten große Gewinne abwirft? Dann wollen Sie ein Spiel mit geringer Volatilität. Aber unabhängig davon, ob das Spiel, für das Sie sich entscheiden, eine hohe Volatilität, eine niedrige Volatilität oder etwas dazwischen hat, können Sie sicher sein, dass das Haus mit Auszahlungen, die geringer sind als die wahren Gewinnchancen Ihres Einsatzes, einen Vorteil hat.

No Comments

Categories: Dienstleistungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.